Re: Die Unerschrockenen

Russlands Jugend rebelliert

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Pawel Tschuprunow ist auf dem Weg in den Gerichtssaal. Mit seinem Handy filmt er jeden einzelnen Schritt mit. Damit sichert er sich ab. Gleich wird hier verhandelt, ob er doch noch als Kandidat für die Kommunalwahl antreten darf. Pawel gehört zu "Wesna" - einer Gruppe junger Russen, die genug haben von 20 Jahren Putin. Sie lehnen sich auf - und versuchen, sich politisch einzubringen. Doch selbst bei harmlosen Plakataktionen ist die Polizei oft sofort zur Stelle. Festnahmen gehören zum Alltag. Kurz vor der Wahl in St. Petersburg plant die Gruppe neue Aktionen: Ausgang ungewiss.


Pawel Tschuprunow ist auf dem Weg in den Gerichtssaal. Mit seinem Handy filmt er jeden einzelnen Schritt mit. Damit sichert er sich ab, damit er später beweisen kann, wie das Verfahren abgelaufen ist. Gleich wird hier verhandelt, ob er doch noch als Kandidat für die Kommunalwahl antreten darf. Pawel gehört zu "Wesna" - einer Gruppe junger Russen, die genug haben von 20 Jahren Putin. Sie sind jung, sie lehnen sich auf - und versuchen sich in Russland politisch einzubringen. Ihr Protest ist friedlich. Gewalt lehnen sie ab. Dennoch stoßen sie mit ihren Aktionen regelmäßig auf Widerstand. Manchmal reicht es, ein Plakat auf der Straße hochzuhalten, und schon haben die Demonstranten die Polizei im Nacken. Die meisten Mitglieder der Gruppe wurden schon einmal festgenommen. Anders als die Generation ihrer Eltern, drängen sie trotzdem in die Öffentlichkeit. Anschelika Petrowskaja koordiniert bei "Wesna" die Protestaktionen der Gruppe. "Obwohl meine Eltern selbst oppositionell eingestellt sind, wollen sie, dass ich mich lieber auf mein Studium fokussiere. So wird sich aber nie etwas ändern. Man muss vorangehen, damit andere ebenfalls aufstehen." Kurz vor der Wahl in St. Petersburg plant die Gruppe neue Aktionen - und versucht, unabhängige Kandidaten aufzustellen. Doch es ist ein ungleicher Kampf. Der Ausgang ist ungewiss.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 26.03.2020 um 12:15 Uhr auf arte.

26.03.2020
12:15
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1585221300
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Menschen im Alltag, Politik, Russland
Alternative Ausstrahlungstermine:
26.03.2020 12:15 Uhr arte
25.03.2020 19:40 Uhr arte
12.11.2019 12:15 Uhr arte
11.11.2019 19:40 Uhr arte