Stadt Land Kunst

Trinidad / Indien / Chamonix

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

* Trinidad: Peter Doigs magischer Realismus
Die Berge und langen Küsten der karibischen Insel Trinidad sind von Regenwald bedeckt. Diese unberührten Ökosysteme sind die Inspirationsquelle von Peter Doig, einem der weltweit gefragtesten zeitgenössischen Künstler.
* Die Bishnoi, Indiens Öko-Pioniere
Ihr Glaube gebietet ihnen, alle Lebensformen zu achten und zu schützen.
* Mer de Glace: Das teuflische Eismeer von Chamonix
Im 17. Jahrhundert wälzte sich der Gletscher auf geradezu teuflische Art voran und jagte den Einwohnern der Region große Angst ein …


* Trinidad: Peter Doigs magischer Realismus
Die Berge und langen Küsten der karibischen Insel Trinidad sind von Regenwald bedeckt. Diese unberührten Ökosysteme sind die Inspirationsquelle von Peter Doig, einem der weltweit gefragtesten zeitgenössischen Künstler. Der Schotte ließ sich Anfang der 2000er Jahre auf der Insel nieder, die er bereits aus seiner Kindheit kannte. Seither versucht er, ihre Geheimnisse in seiner realistischen Malerei zu ergründen.  

* Die Bishnoi, Indiens Öko-Pioniere
In der Wüste Thar im indischen Bundesstaat Rajasthan leben Gazellen und Affen im Einklang mit den Bishnoi, einer einzigartigen Religionsgemeinschaft. Die Männer und Frauen sind seit fünf Jahrhunderten in dieser kargen Region angesiedelt. Ihr Glaube gebietet ihnen, alle Lebensformen zu achten und zu schützen, und so lernten sie, in dieser Wüstenlandschaft zu überleben und ihre Fauna und Flora gegen Eingriffe zu verteidigen. 

* Mer de Glace: Das teuflische Eismeer von Chamonix
Das Mer de Glace im Tal von Chamonix ist Frankreichs größter Gletscher. Heute ist das Eismeer von der Erderwärmung bedroht und schmilzt zusehends. Im 17. Jahrhundert sah das noch ganz anders aus: Damals wälzte sich der Gletscher auf geradezu teuflische Art voran und jagte den Einwohnern der Region große Angst ein … Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. Von Montag bis Freitag, um 13.00 Uhr.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 23.09.2020 um 08:45 Uhr auf arte.