Die Winzlinge in freier Wildbahn

Der Naturschutzpark Le Mercantour

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

ARTE lässt die niedlichen Krabbeltiere aus den Animationsfilmen "Die Winzlinge" der Filmemacher Thomas Szabo und Hélène Giraud auf Entdeckungsreise gehen. In dieser Dokumentationsreihe zeigen die Winzlinge die faszinierende Natur aus ihrer, für den Menschen ungewöhnlichen Perspektive.
Im aktuellen Teil erkunden die Helden der Animationsfilme die endemische Flora und Fauna des Nationalparks Le Mercantour in den französischen Seealpen.


In dieser Dokumentationsreihe werden Nationalparks aus einem originellen Blickwinkel gezeigt: aus der Sicht der Helden der Animationsfilme "Die Winzlinge". Die sympathischen Insekten verleihen den Aufnahmen aus den Parks, in denen sich die Schönheit und Vielfalt der Natur offenbart, einen humorvoll-poetischen Touch. Dank der Winzlinge, die für die Überleitungen zwischen den Sequenzen sorgen, bringt die Dokumentationsreihe nicht nur grandiose Landschaften zum Vorschein, sondern gewährt auch Einblick in die faszinierende Welt ihrer kleinsten Bewohner.
Der Nationalpark Le Mercantour in den französischen Seealpen bietet mit seinem besonderen Klima, seinen Kalksteinfelsen, Geröllhalden und vielfältigen Wäldern ideale Lebensbedingungen für zahlreiche endemische Tier- und Pflanzenarten. Er beherbergt auch das berühmte Vallée des Merveilles, zu Deutsch "Tal der Wunder", mit bis zu 5.000 Jahre alten Felsgravuren.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 16.09.2020 um 17:50 Uhr auf Arte.