Verbrechen auf der Spur (3/5)

Waffen und biometrische Gesichtserkennung

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Stammt die Patrone aus der Waffe? Von wo aus wurde ein Schuss abgegeben? Kann ein Handy schießen? Die Experten des Sachgebiets Waffen klären auf. Das ist brandneu: die Identifizierung von Menschen über die Vermessung des Gesichts. Ob Bart, Haarlänge oder Brille, hier von den Kriminalisten eingesetzte Algorithmen lassen sich nicht täuschen. Die biometrische Gesichtserkennung gehört neben Fingerabdruck und DNA zur dritten Säule der erkennungsdienstlichen Merkmale.


In der Sendereihe "Verbrechen auf der Spur - Oliver Bendixen und die Geheimnisse der Kriminaltechnik" wirft der langjährige Polizei- und Gerichtsreporter des Bayerischen Rundfunks einen Blick hinter die sonst streng geschlossenen Labortüren und erlebt hautnah, wie die Fachleute dort nach neuesten wissenschaftlichen Methoden prüfen und analysieren, wie sie einen mutmaßlichen Täter Belastendes, aber auch Entlastendes zutage fördern.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 16.09.2020 um 19:15 Uhr auf ARD alpha.

16.09.2020
19:15
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1600276500
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Recht/Justiz, Ausbildung/Beruf
Alternative Ausstrahlungstermine:
17.09.2020 16:45 Uhr ARD alpha
17.09.2020 16:45 Uhr ARD-alpha
16.09.2020 19:15 Uhr ARD alpha
16.09.2020 19:15 Uhr ARD-alpha
06.03.2019 19:15 Uhr ARD alpha
12.09.2018 19:15 Uhr ARD alpha
28.03.2018 19:15 Uhr ARD alpha