Re: Traumjob Butler

Leben, um zu dienen?

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Leben, um anderen zu dienen: Die niederländische International Butler Academy bildet professionelle Diener für Luxushotels und Millionäre aus. Ein aussterbender Beruf, könnte man meinen. Mitnichten, Butler sind ein begehrtes Statussymbol unter den Reichen und Schönen, aber die Ansprüche sind gewachsen und die Ausbildung ist vielfältiger denn je.


Matthias Schulz ist 50 Jahre alt und gelernter Speditionskaufmann. Jahrelang arbeitete der Hamburger im Frachtgewerbe, dann führte er ein Fitnesscenter. Doch wirklich glücklich war er in seinem Berufsleben nie. Irgendwann erfuhr er von der International Butler Academy. Hier kann man sich für 14.500 Euro zum Serviceprofi ausbilden lassen. Der Gedanke Butler zu werden, elektrisiert Matthias Schulz. Er kündigt seinen Job und beginnt im September 2019 einen mehrwöchigen Ausbildungskurs an der niederländischen Dienerschule. Die Kurse sind meist ausgebucht, die Teilnehmer kommen aus aller Welt. "Re:" begleitet Matthias Schulz bei seiner Ausbildung, die Ehrgeiz und Ausdauer verlangt. Die Tage sind bis zu 16 Stunden lang, freie Wochenenden gibt es nicht. Auf dem Stundenplan stehen der korrekte Umgang mit Antiquitäten, Schmuck- und Zigarrenkunde und internationale Etikette - natürlich. Doch das Berufsbild hat sich verändert. Ein Butler muss heute auch Bodyguard sein - vor allem, wenn die Arbeitgeber Industrielle oder Adlige sind, deren Familien von Entführung und Erpressung bedroht sind. Daher gehören auch Sicherheits- und Fahrtrainings zur Ausbildung. Und wie schlägt sich ein frischgebackener Butler im echten Leben? Dieser Frage geht die Reportage in Château Wittem nach, dessen Hausherrin gerade auf der Suche nach dem richtigen dienstbaren Geist für sich und ihr Anwesen ist. "Re:" über einen Beruf, der anachronistisch anmutet - wegen der weltweiten Nachfrage und einem veränderten Sicherheitsbedürfnis steht den Dienern in Livree allerdings eine rosige Zukunft bevor.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 30.11.2020 um 12:15 Uhr auf arte.

30.11.2020
12:15
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1606734900
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage
Alternative Ausstrahlungstermine:
30.11.2020 12:15 Uhr arte
27.11.2020 19:40 Uhr arte
28.02.2020 12:15 Uhr arte
27.02.2020 19:40 Uhr arte