Johannes Kepler, der Himmelsstürmer

Deutschland 2019

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Ein packendes Doku-Drama über einen der bedeutendsten Astronomen der Geschichte: Johannes Kepler. Im Zentrum stehen die Jahre ab 1600, in denen Kepler zum Hofastronomen von Kaiser Rudolph II. in Prag aufsteigt und über Jahre hinweg darum kämpft, den wahren Bauplan des Kosmos zu entschlüsseln. Es ist ein berührendes Portrait über einen, der auszog, in Zeiten von Krieg, Verfolgung, Chaos und Aberglaube das Weltbild zu revolutionieren. In der Hauptrolle glänzt Christoph Bach. Wissenschaftler*innen wie Ulinka Rublack und Suzanne Randall erörtern, wie bahnbrechend Keplers Erkenntnisse waren.


Er ist einer der Giganten der Wissenschaft und war seiner Zeit weit voraus: Johannes Kepler. Kaum einer weiß, welche dramatische Geschichte hinter Keplers bahnbrechenden Entdeckungen steckt. Erstmals erzählt eine SWR Dokumentation, wie der Astronom in Zeiten von Krieg, Verfolgung, Chaos und Aberglaube vor 400 Jahren das Weltbild revolutionierte und die Türen aufstieß in die Epoche der modernen Wissenschaft.
Johannes Kepler gehört neben Galilei und Newton zu den Begründern der modernen Naturwissenschaft. Noch heute zählen seine Gesetze der Planetenbewegung zu den Grundlagen der Astronomie. Doch hinter seinen Entdeckungen steckt eine zutiefst dramatische Lebensgeschichte. Keplers Weg zum Weltruhm beginnt mit einem Schicksalsschlag. Im Zuge der Gegenreformation wird der Protestant 1600 aus Graz vertrieben. Schutz findet er in Prag am Hof von Kaiser Rudolph II., wo ihn der dänische Astronom Tycho Brahe in sein Forschungs-Team aufnimmt. Brahe ist der bedeutendste Astronom seiner Zeit. Kepler steigt vom Provinzmathematiker ins Epizentrum der internationalen Topforschung auf. Er hat Zugang zu Brahes einmaligem Schatz empirischer Daten und er wird, als Brahe überraschend stirbt, sein Nachfolger als "kaiserlicher Hofastronom". Kepler will die Daten und die damals gängigen Vorstellungen vom Kosmos in Einklang bringen. Dabei muss er jahrhundertealte Dogmen über Bord werfen, vor allem die Vorstellung von der Erde als Mittelpunkt des Universums. Nach und nach entwickelt er eine völlig neue Kosmologie, die Planeten erstmals als Körper beschreibt, die nach universellen Gesetzen um die Sonne kreisen. Es wird ein jahrelanger Erkenntnisprozess. Denn Intrigen der Brahe-Familie, persönliche Tragödien und historische Umwälzungen behindern seine Suche nach dem Bauplan des Kosmos.
Ein packendes Doku-Drama über die fruchtbarste Zeit im Leben des Astronomen Johannes Kepler. Hauptdarsteller Christoph Bach erweckt einen Getriebenen zum Leben, der die letzten Geheimnisse des Universums entschlüsseln wollte. Renommierte Forscher*innen, wie die Kepler-Biographin Ulinka Rublack und die Astrophysikerin Suzanna Randall machen anschaulich, wie revolutionär Keplers Erkenntnisse waren.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 04.05.2021 um 23:30 Uhr auf SWR.

04.05.2021
23:30
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1620163800
Alternative Ausstrahlungstermine:
04.05.2021 23:30 Uhr SWR
04.05.2021 23:30 Uhr SR
17.02.2021 22:45 Uhr BR
23.08.2020 13:25 Uhr arte