Der Rhein von oben

Die Quellflüsse des Rheins, oft reißende Bergbäche, stammen aus einem weit verzweigten Gebiet. Sie schneiden ihren Weg durch tiefe Schluchten wie die Rheinschlucht oder die der Via Mala. Sie stürzen in Täler, gespeist von Gletschereis und ewigem Schnee, und sammeln sich zu dem Fluss, der schon bald zum mächtigsten Strom Europas wird.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 06.09.2022 um 10:05 Uhr auf Spiegel Geschichte.