Wanderlust! - Der Saar-Hunsrück-Steig

Deutschland 2014

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild

Der Saar-Hunsrück-Steig ist kein historischer Weg, er wurde erst 2007 "erfunden". Er beginnt am Dreiländereck Frankreich-Deutschland-Luxemburg und führt derzeit über etwa 220 Kilometer - mit einem Abstecher nach Trier - bis nach Idar-Oberstein. Der Weg zieht jährlich rund 100.000 Wanderer an und ist längst ein Wirtschaftsfaktor im abgelegenen und industriearmen Hunsrück.
Lieblich und unspektakulär ist der Weg, angenehm in die Landschaft eingebettet und entspannt zu gehen - ein "Gute-Laune-Hike", findet Bradley, der zusammen mit der Trierer Geografin Kerstin Schneekloth im Hunsrück viel erlebt: Die Saarschleife und einen Backclub der Frauen von Waldhölzbach mit einem Mönch aus Thailand. Er trifft auf den Chefdesigner des Keramikherstellers Villeroy & Boch, einen "gemischten Männerchor" aus Saarbrücken, der nur aus Männern besteht, genießt die Akustik des Doms zu Trier und den Riesling im Ruwertal, den ihm der Kellermeister von Schloss Marienlay anbietet.
Dann wandert Bradley allein weiter über Wiesen, Felder und Hochmoore, quert den Viadukt der stillgelegten Hunsrückbahn - und verläuft sich. Andreas Jaschok vom Bornwiesenhof nimmt Bradley dann mit zum Kühetreiben, Melken und einem Frühstück unterm Apfelbaum. - Heute ist es jung, grün und trendy. Am besten in Erinnerung bleiben die Begegnungen, meint Bradley: "Nah dran ist man nur zu Fuß."

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 06.09.2022 um 11:40 Uhr auf BR.