Die Geträumten

2016

Die Geträumten ist ein österreichischer Film von Ruth Beckermann, der auf dem fast 20-jährigen Briefwechsel zwischen der Dichterin Ingeborg Bachmann und dem Dichter Paul Celan basiert. Es handelt sich nicht um eine klassische Filmbiografie, sondern eine Mischung aus Experimental- und Spielfilm. Die Musikerin Anja Plaschg und der Schauspieler Laurence Rupp spielen sich selbst, wie sie die Briefe im Wiener Funkhaus lesen. Immer wieder gibt es auch improvisierte Aufnahmen von den Pausen, in denen sie über die Beziehung der beiden Liebenden, aber auch über ihre eigene Situation reflektieren.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:16.12.2016 in Österreich
13.02.2016 in Internationale Filmfestspiele Berlin 2016
27.10.2016 in Deutschland
weitere Titel:
Die Geträumten
The Dreamed Ones
Genre:Filmbiografie, Spielfilm
Herstellungsland:Österreich
Originalsprache:Deutsch
Farbe:Farbe
IMDB: 178
Offizielle Webseite:www.diegetraeumten.at
Regie:Ruth Beckermann
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2018
Austrian Film Award, AT
Austrian Film Award
Best Documentary (Bester Dokumentarfilm)
Nominiert
2017
Portland International Film Festival
Audience Award
Best of Ways of Seeing Sidebar
Gewinner
2016
Cinéma du Réel
Young Jury Award - Mention
Gewinner
2016
Bildrausch Filmfest Basel
Bildrausch Ring of Film Art
Best Director
Gewinner
2016
Diagonale, Austria
Diagonale Editing Award
Best editing of a Feature Film
Gewinner
2016
Diagonale, Austria
Diagonale Grand Prize
Best Feature Film
Gewinner
2016
Cinéma du Réel
Cinéma du Réel Award
Nominiert
Datenstand: 19.05.2019 13:34:20Uhr