Luft zum Atmen - 40 Jahre Opposition bei Opel in Bochum

2019

1972 wurde bei Opel in Bochum die "Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“ (GoG) gegründet. Sie sorgten durch ihren 4-tägigen Streik im Jahr 2004 dafür, dass die gesamte Produktion in Europa stoppte. Auslöser des Streiks waren zum Beispiel Kämpfe gegen die Verfolgung krankgeschriebener Arbeiter und ihr jahrzehntelanger Versuch, den Kapitalismus hinter diesem Betrieb zu bekämpfen. Der Streik 2004 galt nicht nur als Höhepunkt, sondern auch als wichtigster wilder Streik der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Kinostart:02.05.2019 in Deutschland
weitere Titel:
Luft zum Atmen - 40 Jahre Opposition bei Opel in Bochum
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Regie:Johanna Schellhagen
Kamera:Thilo Schmidt
Zara Zandieh
Milica Denic
Schnitt:Johanna Schellhagen
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 24.05.2019 12:07:38Uhr