Swimmingpool am Golan

2018

Die Familie der Filmemacherin Esther Zimmering verlor sich nach dem Zweiten Weltkrieg. Ihre Großmutter, die nach England geflohen war, ging zurück nach Ostdeutschland, heiratete dort und half beim Aufbau der DDR. Deren Schwester Lore zog nach dem Krieg nach Palästina und unterstützte die dortige Kibbuz-Bewegung. Nach der Wiedervereinigung erfuhr Esther Zimmering erstmals von den Verwandten in Israel und reiste zu ihnen. Dort wird ihr erzählt, was ihre Verwandten damals bewegt hat, nach Israel auszuwandern und wie sie geholfen haben, den Staat aufzubauen.

Kinostart:24.01.2018 in Filmfestival Max Ophüls Preis
21.11.2019 in Deutschland
weitere Titel:
Swimmingpool am Golan
The Golan Swimmingpool
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch, Englisch, Hebräisch
Regie:Esther Zimmering
Friederike Anders
Drehbuch:Esther Zimmering
Ruth Olshan
Friederike Anders
Kamera:Börres Weiffenbach
Schnitt:Friederike Anders
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 08.12.2019 19:46:17Uhr